Neue Trams für München – mit Video von Indanet

Foto der Avenio-Tram, Foto: C. Müller

Siemens steht vor dem Abschluss eines größeren Straßenbahnauftrages durch die MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft).

München. Wie der Betreiber MVG am 15.09.2015 mitteilt, habe Siemens die beste Bewertung bekommen. Beschafft werden sollen zunächst 22 Bahnen vom Typ Avenio, je neun zweiteilige und dreiteilige und vier vierteilige Züge. Der Auftragswert liegt einschließlich von Beistellteilen bei 70 Mio. EUR.

Indanet ist als Lieferant für das IP-basierte Videoüberwachungssystem vorgesehen.

Vereinbart wurde neben dem Hauptauftrag eine Option über 124 Fahrzeuge der drei Versionen, die einen Wert von bis zu 300 Mio. EUR erreichen kann. Siemens hat laut MVG einen Lieferbeginn für Mitte 2017 zugesagt. Die MVG will je eine zwei- und dreiteilige Bahn werktags in Doppeltraktion verkehren lassen. Die 22 neuen Bahnen ersetzen 13 ältere Niederflurbahnen des Typs R 2.2. Mit den Bahnen der Option will die MVG dann auch die restlichen 55 R 2.2 ablösen, aber auch dem Ausbau des Angebots gerecht werden. (Text und Foto: C. Müller)