Aus Indanet wird Synectics Germany

Fünf Jahre nach der Übernahme durch die börsennotierte Synectics PLC hat sich Indanet, der Spezialist für Verkehrsnetztechnologie, jetzt dem Markenverband der Gruppe angeschlossen und seinen eingetragenen Firmennamen zu Synectic Systems GmbH geändert hat.

Das in München ansässige Unternehmen wird in Zukunft kurz als „Synectics Germany“ firmieren.

Bestehenden Kunden, zu denen große Namen des Personen- und Güterverkehrs in Deutschland gehören, wird Synectics Germany unverändert seine einzigartigen Systemlösungen anbieten.

Als Indanet hatte das Unternehmen schon lange Spezialwissen und Branchenerfahrung zum global angebotenen Leistungspaket der Gruppe im Bereich Verkehr und Transport beigetragen.

Im Umkehrschluss konnte es zugleich das gesamte Spektrum an Branchenlösungen und Produkten von Synectics für deutsche Kunden verfügbar machen.

Ein Meilenstein war dabei der erstmalige Einsatz von Synectics’ leistungsstarker Leitstellen- und Kontrollraumplattform Synergy 3 in Deutschland im Jahr 2014 - ein Projekt, bei dem globale Reichweite und lokaler Support, einzigartige Fachkompetenz und neue Anwendungen zum ersten Mal unter einem starken Markenbanner vereint wurden.

Fabian Hügle, Leiter Technology Centre bei Synectics Germany, kommentiert: „Das Team hier in München verfügt über unglaublich tiefes technisches Spezialwissen und kann zudem auf viele Jahre erstklassiger Kundenbeziehungen, insbesondere im Schienenverkehr, zurückblicken. Die Namensänderung zu Synectics Germany ist dabei der Schlussstein eines Prozesses, der für uns im Laufe der letzten fünf Jahre viele neue Möglichkeiten eröffnet hat. So hatte das Team die Gelegenheit, sein Fachwissen auf neue Branchen anzuwenden, F&E-Ressourcen der Synectics-Gruppe für unsere Kunden zu nutzen, und global neue Absatzgebiete zu erobern. Dieser fruchtbare Austausch ist jetzt institutionalisiert: wir sind schlicht ein Synectics.“

Greg Alcorn, Globaler Leiter der Sparte „Transport & Infrastruktur“ bei Synectics PLC, fügt hinzu: „Synectics ist heute eine starke, internationale Marke und steht für Technologiekompetenz die zum einen auf intensivem fachspezifischem Verständnis begründet ist, zum anderen aber branchenübergreifend anwendbar ist. Wir freuen uns, Indanet mit seiner stolzen Tradition in Deutschland unterm Synectics-Schirm begrüßen zu dürfen. Das Signal an unsere Kunden ist: Wenn Synectics draufsteht, dürfen Sie Zugang zum ganzen Spektrum von Indanet- und Synectics-Leistungen erwarten – ganz gleich, wo auf der Welt Sie sich befinden.“

Das Synectics-Team wird auf der Innotrans (Halle 4.1, Stand 310) im September vertreten sein, und wird dort das Komplettangebot der Gruppe im Bereich Transport vorstellen – von Bordtechnologie bis Infrastruktur.